#fbm16 – Freitag auf der Messe

Die Messe ist rum und viele schwelgen in schönen Erinnerungen. Ich versuche noch immer meine Eindrücke zu sortieren und mich von dem „Messestress“ etwas zu erholen. Denn vor der Messe habe ich mir zusätzlich unnützen Stress gemacht. Ich plane gerne, vergesse ungern und habe dann auch noch diese Ängste, dass ich den Zug nicht bekomme oder gar die Bahn streikt.

Am Freitag hatte ich nämlich direkt um 9.30 Uhr dem ersten Termin: Das Bloggerfrühstück von Droemer Knaur! Für mich startete daher der Tag bereits um 5 Uhr früh. Es gab auch keine Katastrophen zwischendrin, außer das ich bereits vor der Messe ein Blasenpflaster benötigte. Blöde, neue, schöne Glitzerschuhe. Auch die ankündigten Taschenkontrollen waren gar nicht so schlimm wie erwartet und ich durfte pünktlich um 8.45 Uhr die Messe betreten. Der Ort des Bloggertreffens war dieses Mal nicht der Knaur-Stand, sondern eine gemütliche Ecke in Halle 4. Dort wurden wir mit Orangensaft, Kaffee und süßen Stücken empfangen, uns wurde kurz der Ablauf erklärt und die angekündigten Autorinnen: Ally Taylor (Anne Freytag), Carrie Price (Adriana Popescu), Susanne Ernst, Lily Oliver, Carin Müller, Kathrin Lichters & Cornelia Zogg standen für Fragen, Signaturen und Fotos zur Verfügung. Ich hatte jeweils ein Buch von Anne und Adriana im Rucksack und zwei weitere Autogrammkarten von Susanne Ernst & Lily Oliver habe ich mir nicht entgehen lassen!

Ich habe viele bekannte – aber auch viele neue Gesichter getroffen. Zum Beispiel war ich sehr gespannt, endlich einmal Philip von Book Walk die Hand zu schütteln, schließlich folge ich ihm bereits auf all seinen Social Media-Kanälen. Auch Franzi von Griinsekatzes Leseecke dieses Jahr in Frankfurt! Ich kenne Franzi bereits, aber wir haben uns bestimmt schon ein oder gar zwei Jahre nicht mehr gesehen gehabt. Und vom Stammtisch waren auch ein paar bekannte Gesichter dabei: Michelle, Katha und Martin! Fazit: Viele tolle Blogger und Autoren getroffen! Die Veranstaltung war bis 11 Uhr angesetzt und die Zeit hat grade so gereicht! Ich hätte es noch länger dort ausgehalten – definitiv!

Den restlichen Tag habe ich nicht nach Plan genutzt. Ich habe die Ruhe vor dem Sturm am Samstag genutzt und mir alle Hallen einmal angeschaut. Und danach war ich auch ziemlich kaputt. ehrlich gesagt. Hätte ich Pokémon Go laufen gehabt, wäre ich bestimmt ein 10km-Ei losgeworden! Und so entschied ich mich gegen 16.30 Uhr das Messegelände zu verlassen und das Hotel aufzusuchen. Ich war auch lauffaul und ich bin fast vor die Tür gefahren. Dort wurde schnell geduscht und als ich im Bett lag, wollte ich nicht mehr aufstehen!

Fazit: Viel gesehen, die ersten Blogger getroffen und vermutlich zum ersten Mal die Messe ohne ein neues Buch verlassen! Dafür habe ich ein paar tolle Goodies mitbekommen (auf dem Bild die von beiden Tagen) und ein Testabo der FAZ abgeschlossen – der Beutel ist meine neue Freitagsjute! *hihi*