#2015 – Unterm Weihnachtsbaum lag…

Heute möchte ich euch meine buchigen Geschenke zeigen, die ich unterm Weihnachtsbaum gefunden habe. Ich muss dazu sagen, meine Familie schenkt mir ungern welche, da sie immer der Überzeugung sind, ich hätte schon genug. Wann kann man jemals genug Bücher besitzen?!

Natürlich habe ich viele andere schöne Dinge bekommen, aber Bücher waren es exakt drei. Und das ist für ein Weihnachten schon viel. Normal bekomme ich höchstens eins von meiner Oma. Doch die liebe Frau Wolkenweiss hat mal wieder viel zu viel ins Wichtelpaket gelegt und da fand ich gleich mal zwei Taschenbücher von meiner Wunschliste drin. Und zwar:

Heather Anastasiu: Secrets – Ich fühle
Kann es ein Verbrechen sein, Gefühle zu haben?
Wut, Enttäuschung, Schmerz – Gefühle drohten die Menschheit auszulöschen. Ein Chip befreit sie nun von ihren schädlichen Emotionen. Denn selbstständig zu fühlen ist einfach zu gefährlich. Das erfährt Zoe am eigenen Leib, als plötzlich eine Störung an ihrem Chip auftritt. Zum allerersten Mal entstehen in ihrem Kopf eigene Gedanken und unaufhaltsame Gefühle. Zoe muss dieses Geheimnis um jeden Preis bewahren; sollte es gelüftet werden, droht ihr die Auslöschung. Doch dann gerät ihr Chip derart außer Kontrolle, dass sie sich nicht länger verstecken kann und für ihr Leben und ihre Freiheit kämpfen muss. [Quelle: KNO]

Anna Carey: Eve & Caleb – Kein Garten Eden
Wie weit würdest du für deine Freiheit gehen?
Es scheint, als hätte Eve alles verloren. Ohne Caleb und ohne Kontakt nach außen lebt sie im Palast und spielt die brave Königstochter. Doch im Geheimen plant sie ihre Flucht und den Mord ihres Vaters. Als die Pläne der Rebellen aufgedeckt werden, muss Eve schnell handeln und alles auf eine Karte setzen. Doch es steht mehr auf dem Spiel als nur ihr eigenes Leben! Wahre Freundschaft, Liebe und Freiheit sind es, wonach sich Eve und Caleb sehnen doch im Neuen Amerika muss man um diese Rechte kämpfen. [Quelle:KNO]

Und von meiner Oma habe ich dieses Jahr den dritten Band der Silber-Trilogie bekommen. Endlich habe ich die Reihe komplett und kann mit den Lesen beginnen. Ich mag es nämlich eigentlich nicht, wenn ich auf Fortsetzungen warten muss. Komisch, ist aber so.

Kerstin Gier: Silber – Das dritte Buch der Träume
Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden … [Quelle: KNO]

Da lag noch etwas anderes „Buchiges“ unterm Weihnachtsbaum, aber davon erzähle ich euch ein anderes Mal! *hihi*